Zum Frühstück nach Paris

 

Im letzten Jahr habe ich von meinem Schwesterherz zu meinem Geburtstag eine Reise geschenkt bekommen : „Zum Frühstück nach Paris“ ! Ich bin noch nie wirklich dort gewesen ( Eurodisneyland im Kindesalter kann man nicht gelten lassen ) & habe es mir daher auf meiner „101 Dinge in 1001 Tagen“ – Buket List vorgenommen, dies zu ändern. Und dann kam dieses wunderbare Geschenk ! Mit meiner Schwester an der Seite ging es im TGV von Mannheim nach Paris und von da aus in unser MiniAppartment in der Nähe von Montmatre. Hauptsächlich zu Fuß haben wir die Stadt erkundet, um möglichst viel Ihrer wunderbaren Atmosphäre aufzunehmen. Ich kann nur sagen: eine tolle Stadt mit Ihrem ganz eigenen Charme & Flair. Einzig die strikte Weigerung der Franzosen auch nur ein Wort „Nicht-Französisch“ zu sprechen & der Glaube, wenn man etwas auf Französisch nur lang genug wiederholt & laut und eindringlich genug sagt, würde dazu führen, dass ich , der NIEMALS etwas mit dieser Sprache zu tun hatte, die dann doch fließend verstehen & sprechen könne, war zuweilen etwas anstrengend :) Einen Tag lang war auch mein liebster Lieblingsmensch dabei & hat uns auf unserer Erkundungstour begleitet. Und da mein Schwesterherz auch nicht ganz untalentiert ist im Umgang mit der Kamera, haben wir nun endlich auch ein paar schöööhööne Fotos von uns.

Hier meine Eindrücke bildlich festgehalten. Meine Sicht in analogem schwarz/weiß wird noch folgen . . .

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*